Heidi List Sexkolumne. Aufklärung für Zeitgenossen

Crushed

Kolumnen/Zoo | Heidi List | aus FALTER 34/16 vom 24.08.2016

Gute Nachrichten für alle, die ihr Privat-und daher auch Sexualleben dem japanischen Handyspiel Pokémon Go geopfert haben. Vorbei die rastlose Suche nach den kleinen Taschenmonstern, die dann vielleicht lieb oder auch einmal gefährlich sind, aber sexy, das sind sie eher nicht. Der russische Künstler Andrej Tarussow hat die Viecher nun erotisch gezeichnet und sie als Pin-up ins Internet gestellt. Laszives Badewannengepose in Knallblau oder heiß im wahrsten Sinne das spitzohrige Grünauge, das sich mit brennendem Schweif eine Zigarette anzündet.

In dem Zusammenhang würden mich die Warnbilder der Pokémon-Zigaretten interessieren. "Diese Zigarette könnte Ihr Taubsi gefährden." "Mit diesen Zigaretten brütet sich Ihr Pokémon-Ei bestimmt nicht aus." Wo sind eigentlich die normalen DVD-Zeiten zur Stimulierung hin? Womit wir wieder in Japan sind: Der Megahit dort heißt "Crush by Venus" - für Männer, deren Fetisch es ist, Dominas in hohen Stiefeln dabei zuzusehen, wie sie Modelleisenbahnen zertreten. Ich überlege, Teil 2 -The European Version mit der Miniatur-Mariazellerbahn nachzudrehen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige