Nachgetragen Journal mehr oder weniger bedeutender urbaner Begebenheiten

Vor dem ersten Schultag: Mehr Kinder, mehr Lehrer in Wien

Politik | MICHAEL HAMMERL | aus FALTER 35/16 vom 31.08.2016

Kommenden Montag beginnt für 3400 Flüchtlingskinder in Wien die Schule. Für die meisten von ihnen ist es schon ihr zweites Schuljahr an einer österreichischen Schule.

Um die Eingliederung dieser Schülerinnen und Schüler ins heimische Schulsystem gewährleisten zu können, bräuchte es für notwendige Maßnahmen dringend mehr finanzielle Förderungen, sagt Thomas Bulant. Er ist stellvertretender Vorsitzender der Bundesleitung der Gewerkschaft für Pflichtschullehrerinnen und Pflichtschullehrer.

Das Bundesgesetz, das aus dem Jahr 2000 stammt und die Verteilung von Lehrpersonal auf die Länder deckelt, hält Bulant für überholt. Er fordert eine Flexibilisierung dieser Regelung, denn: "Die Situation ist eine völlig andere als vor 16 Jahren." In Wien würden derzeit 1180 Lehrkräfte fehlen, sagt der Lehrergewerkschafter.

Der Wiener Stadtschulratspräsident Jürgen Czernohorszky hält dem entgegen, dass für das kommende Schuljahr im Vergleich zum Vorjahr an Wiener Schulen zusätzlich 1000 Lehrer im Einsatz sein werden.

Heuer sollen außerdem zum ersten Mal sechs sogenannte "Mobile interkulturelle Teams" Wiens Schulen bei der Integration von Flüchtlingskindern unterstützen. Ihre Aufgabe werde sein, mit den Eltern der Kinder zu kommunizieren und darauf zu achten, dass die Kinder sprachlich gefördert werden, heißt es aus dem Büro des Wiener Stadtschulrats.

Was die bisherige Integration von Schülerinnen und Schülern aus Krisengebieten angeht, rühmt sich der Wiener Stadtschulrat zudem eines "großen Lernerfolges im sprachlichen Bereich".

Hatte man im vergangenen Schuljahr in Wien noch 17 sogenannte "Neu in Wien"-Klassen, in denen Flüchtlingskinder erst einmal alphabetisiert wurden, werden heuer lediglich fünf solcher Klassen benötigt.

Das jedoch ist wohl vor allem den sinkenden Asylwerberzahlen und weniger dem Wiener Bildungssystem geschuldet.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige