Film Neu im Kino

Zum Mitschreiben: spielend lernen im Thriller "Nerve"

LEXIKON : FILM | aus FALTER 36/16 vom 07.09.2016

Drogennehmen, Discotanzen, Rucksackreisen, Kochen: Kino war stets gut darin, Freizeittrends in Dramen oder Satiren abzubilden. Schwerer tut es sich bei netzaffinen Formen trendiger Bespaßung. Für die ist Kino zu langsam und zu eitel, sprich: Eine RomCom im Pokémon-Jagd-Milieu würde erst gedreht, wenn der Hype Historie ist (taugt eher als Retro-Vehikel, das 2026 den Monstersommer 2016 verkultet). Und die Leinwand zeigt gern etwas, das schöner ist als Laptop-oder Handy-Screens: Der Vorjahrsschocker "Unknown User", mit nichts als Rudelskype-Monitormenü im Bild, war mutig, aber nervig.

"Nerve", ein US-Teen-Thriller mit Twen-Besetzung, ist da flexibler, zeigt mit zunehmender Laufzeit weniger Splitscreens, Pop-ups, Glitches und kommentarbetextete Hochhauspanoramen. Die Story: Highschoolkids verstricken sich in New York in die titelgebende Gameshow aus dem (wuuuh!) Darknet. Das Prinzip: Weltweite Watchers verlangen einigen Players stets neue Live-Mutproben ab -Fremdenküssen, Luxuskleidklauen, Gerüstkraxeln. Das ist so simpel wie die Bildungsromanlogik (Strebermaus reift zur Badassbitch und sagt's der Divafreundin voll rein), das Actioncalvarium und die mittelschuldebattenkompatible Voyeurismus-und Geltungssuchtschelte im Gladiatorenarenafinale.

Und doch: Aus banalen Mutproben entsteht da und dort Spannung, der Quasi-Echtzeit-Plot (einige Handygehetzte Nachtstunden) macht etwas Sog, der Dreamy Disco-Score ist irgendwann so entwaffnend wie die Romanze von Emma Roberts (als Komikerin besser) mit Dave Franco (Bruder von James, mit mehr Muckis und Tom Cruises Mund), und das Neonbunt ist Refn mit menschlichem Antlitz. Und für Oldies (die dabei waren, als digital kapitalisierter Alltag noch Virtual Reality hieß) gibt's Juliette "Strange Days" Lewis als Krankenpflegerin und Mutter. DREHLI R O B N I K Ab Fr im Kino (OF im Artis, Haydn und Village)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige