Der Herr Präsident verspätet sich

Wann wählen wir? Wer darf diesmal wählen? Und was hat die heilige Barbara mit der verschobenen Bundespräsidentenwahl zu tun?


ANTWORTEN: NINA HORACZEK
Politik | aus FALTER 37/16 vom 14.09.2016

1 Wann wählen wir jetzt den neuen Bundespräsidenten?

Am Sonntag, den 4. Dezember. Christen feiern diesen Tag als "Barbaratag". Sie schneiden Zweige von Apfel-oder Kirschbäumen und stecken sie in eine mit Wasser gefüllte Vase. Die Zweige sollen bis Weihnachten blühen und die Winterzeit etwas aufhellen.

2 Wer darf denn diesmal aller wählen gehen?

Bei der aufgehobenen Stichwahl gab es 6.382.507 Wahlberechtigte. Bei der neuerlichen Stichwahl sollen alle, die bis zum -wahrscheinlichen -Stichtag 4. Oktober 16 Jahre alt sind, wählen dürfen. Im Mai erreichte Alexander Van der Bellen bei jungen Wählern bis 29 Jahre 54 Prozent, Norbert Hofer kam auf 46 Prozent. Beschlossen wird die Aktualisierung des Wählerregisters im Parlament von SPÖ, ÖVP, Grünen und Neos. FPÖ und Team Stronach stimmen nicht zu. Die Freiheitlichen wollen für ihre Zustimmung eine gesetzliche Einschränkung bei der Briefwahl.

3 Wieso kann die Wahl jetzt doch verschoben werden?

Erst vor kurzem hat Innenminister Wolfgang

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige