Hübsch französisch alle auslachen

Lexikon | MP | aus FALTER 37/16 vom 14.09.2016

Natürlich quillt diese Komödie nur so über von Klischees. Chinesen, Juden und Araber kriegen ihr Fettchen ab, aber auch provinzielle Spießer und ihre kleinen Alltagsrassismen. Da Stefan Zimmermann den Plot von "Monsieur Claude und seine Töchter" bei seiner Umwidmung von Film auf Theater im französischen Umfeld beließ, darf sich das Publikum von der theoretisch brisanten Thematik unberührt fühlen und herzhaft alle auslachen. Regisseur Folke Braband stemmt sauber, aber einfallslos die Slapstick-Komödie, die Family von den "Brauteltern" Susa Meyer und Siegfried Walther abwärts ist sympathisch, Markus Kofler in diversen Rollen herrlich doof. In seiner Harmlosigkeit bleibt das Stück aber so bedenklich wie der Film.

Kammerspiele der Josefstadt, Fr, Sa, Mo, Di 19.30, So 15.00,19.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige