Staflers Wunsch

Ein Südtiroler kocht in Meidling die besten Schlutzkrapfen der Stadt

GERICHTSBERICHT: NINA KALTENBRUNNER | Stadtleben | aus FALTER 37/16 vom 14.09.2016

Georg und Marie Stafler, er eigentlich Raum-und Stadtplaner aus Mauls in Südtirol, sie vormalige Behindertenpädagogin aus Wien-Meidling, haben sich vor einigen Jahren mit dem ehemaligen Gasthaus Wunsch in Meidling ihren Wunsch vom eigenen Gasthaus erfüllt. Und das ist noch dazu wunderschön.

Die Karte spiegelt beide Heimaten zum Teil wider, und auch die italienische Küche - konkret jene aus dem Trentino -spielt eine nicht unwesentliche Rolle. Wobei Südtirol die Nase immer ein bisschen weiter vorne hat, was sich vor allem in den unterschiedlichsten Knödeln und Schlutzkrapfen manifestiert. Und die sind für Südtiroler das Wichtigste überhaupt, behauptet Georg Stafler, der es wissen muss. Dem Falter hat er sein Rezept für Original Eisacktaler Schlutzkrapfen verraten.

So ein richtiger "Schlutzer" ist nämlich etwas besonders Köstliches, aber auch ganz schön viel Arbeit. Wirklich echt ist er nur, wenn der Teig einen hohen Anteil an Roggenmehl enthält, er wirklich handgemacht ist und

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige