Fair Well

Meldungen und Termine - Kurzes und Kleines aus der bunten Welt der Nachhaltigkeit

21.09.2016

In Wien steht seit neuestem das derzeit größte Gebäude nach Passivhausstandard weltweit. Die Wiener Netze nennen ihre Zentrale "Smart Campus". Dort befinden sich Betrieb und Verwaltung: 1.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Büroarbeitsplätze sowie Werkstätten, das Lager und die Steuerzentralen für Strom, Gas und Fernwärme sind auf rund 96.000 Quadratmetern untergebracht.

Der Energiebedarf wird mit Hilfe von Photovoltaikanlagen, Grundwassernutzung und Solarthermie zu 100 Prozent selbst erzeugt. Ulli Sima, Stadträtin für Umwelt und Wiener Stadtwerke, sagt dazu: "Mit dem Smart Campus bündeln die Wiener Netze ihre Kräfte in einer neuen, innovativen und intelligenten Unternehmenszentrale. Effizienz und kurze Wege sind wesentliche Bausteine, um künftige Herausforderungen zu meistern und um die Sicherheit und Zuverlässigkeit der Energieversorgungsnetze unserer wachsenden Stadt zu gewährleisten." Nicht nur das: "Die Lebensadern unserer Stadt liegen zu einem Gutteil in den verantwortungsvollen

  730 Wörter       4 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige


Anzeige