Kunst Kritiken

Kunst aus Hass: Kolumbus ein Ei auf die Nase

Lexikon | NS | aus FALTER 38/16 vom 21.09.2016

Südamerikanische Positionen zeigt die gelungene Schau "The Winter of Our Discontent", die der Kurator Jacopo Crivelli Visconti für die Galerie Martin Janda konzipiert hat. Anstatt eine Hommage zu liefern -das heurige Leitthema von curated by_vienna - beziehen sich die Arbeiten auf abgelehnte bis hassenswerte Topoi wie den Saatgutmulti Monsanto oder den Genozid an indigenen Völkern. Dabei rücken auch Monumente ins Visier, so etwa, wenn der Künstler Runo Lagormarsino mit seinem argentinischen Vater Eier auf ein Kolumbus-Denkmal wirft oder Maria Thereza Alves' Installation "Monumento as Bandeiras" zwei Krenak-Indianerinnen über ihr Künstlerbild sprechen lässt. Alves hat für die Krenaks auch ein deutsches Wörterbuch ihrer eigenen, längst ausgestorbenen Sprache ins Portugiesische übersetzt und extra für sie in eine Holzbox versperrt.

Galerie Martin Janda, bis 15.10.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige