Performance Kritiken

Einblicke in die wartende Heimat

Lexikon | M P | aus FALTER 38/16 vom 21.09.2016

Auf dem Michaelerplatz ist bis 25.9. allnachmittäglich eine drehbare Holzhütte aufgebaut, in die man durch kleine Löcher auf Beckenhöhe hineinlugen kann. Inmitten von Lebkuchenherzen, Jagdtrophäen und Schlagermusik zeigen sechs Performer abwechselnd Szenen des Wartens. Eine von ihnen ist die Erfinderin von "Heimatpanorama" selbst, Barbara Ungepflegt. Genuin Österreichisches geschieht in der Hütte, aber mit Twist. So sind die Schnitzel, die Elisabeth Umlauft eingangs gelangweilt paniert, ihre eigenen Unterhöschen. Ob die fröhlich überkandidelte Chose über sich hinausweist, lässt sich kaum erahnen. Aber wer durch die Innenstadt geht, möge doch bitte ein paar Minuten lang in die Heimat spechteln - oder sie sogar selbst ankurbeln.

Michaelerplatz, Fr-So 15.00 bis 21.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige