Punkterl

Die Glosse vom Falter

Falter & Meinung | aus FALTER 38/16 vom 21.09.2016

Gerade eben warnte ein ehemaliger ORF-Journalist auf den Titelseiten der Zeitungen vor den schädlichen Auswirkungen des Alkohols, da lassen australische Forscher mit einer merkwürdigen Erkenntnis aufhorchen. Sie behaupten, dass es einen direkten Zusammenhang zwischen Alkohol, Bewegung und Lebenserwartung gebe. Ihr Rezept: mindestens 150 Minuten moderate sportliche Aktivität pro Woche. Wer viel joggt, darf mehr Saufen?

Nun schließen sich Alkohol und Sport nicht a priori aus. Was wäre eine durchzechte Nacht ohne einen Hürdenlauf von Tränke zu Tränke? Auch die Literaturgeschichte widmet dem motorischen Saufen einige wertvolle Kapitel. So beschreibt Samuel Pepys, Staatssekretär im englischen Marineamt, in seinem berühmten Tagebuch Sprints durch Londoner Pubs.

Sollten die Forscher mit dem ungesunden Menschenverstand recht behalten, dürfte der Médoc-Marathon im französischen Pauillac weiter an Popularität gewinnen. Die Laufstrecke führt von Weinverkostung zu Weinverkostung.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige