Performance Kritiken

Furioser Tanz auf Kafkas Vulkan

Lexikon | M P | aus FALTER 38/16 vom 21.09.2016

Die alte, heruntergekommene Wohnung in der Innenstadt ist ein Faszinosum für sich. Man fühlt sich wie ein Eindringling, wenn man in den Mief der leerstehenden möblierten Räume eintritt -wie die Kommission, die Josef K. in Franz Kafkas "Der Prozess" verhaften kommt. Aus diesem Roman zeigen vier Schauspielerinnen hier einzelne Szenen, ohne roten Faden, mit Fokus auf die (meist weiblichen) Nebenfiguren und teils parallel in zwei Zimmern zugleich. Der Zuschauer bewegt sich frei in der Wohnung und staunt. Veronika Glatzners erste Regiearbeit "K. s Frauen" ist ein furioser Tanz auf dem kafkaesk brodelnden Vulkan. Durchwegs großartig verwandeln sich die Akteurinnen Ana Grigalashvili, Marketa Richterova, Julia Schranz und Halka Třešňáková. Jede ist einmal Josef K., und jede ist anders. Unbedingte Empfehlung.

Wohnung in der Wollzeile 6-8, Fr, Sa 18.30 und 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige