Ohren auf Pop mit Seele

Minimal, maximal und zwischendrin Groove mit Gefühl

Feuilleton | Gerhard Stöger | aus FALTER 39/16 vom 28.09.2016

Nach nur zwei Studioalben veröffentlicht Dillon einen Livemitschnitt -und kommt damit überraschend problemlos durch: Im Juli letzten Jahres hat die in Brasilien geborene deutsche Musikerin eine Auswahl ihrer Lieder in neuen Arrangements gespielt, ergänzt um einen Frauenchor. Auf "Live at Haus der Berliner Festspiele" (Bpitch Control) ist der ungemein atmosphärische Abend nun nachzuhören: Kindlicher, aber nie unschuldignaiver Gesang trifft auf Klavier und Elektronik, und der Chor setzt schöne Akzente, ohne je in Richtung Kitsch oder Pathos zu kippen.

Ist Dillon eine Meisterin der Reduktion, gilt für ihre britische Kollegin, die Hochglanz-Rebellin Maya Arulpragasam alias M.I.A., das Gegenteil. "Lieber zu viel als zu wenig", lautet ihre Devise, und so mischt sie mal fette, mal verstolperte Beats auch auf "Aim" (Interscope) wieder zu gleichen Teilen mit coolen Sounds und aufgekratzter Nervelektronik, tiefen Bässen, hysterischen Rave-Sirenen und Worldpop-Splittern von hier und dort und anderswo. Bei aller Trademark-Hyperaktivität ist aber auch eine neue Entspanntheit zu vernehmen.

Nicole Wray alias Lady Wray war gerade einmal 15, als die US-Hip-Hop-Chefcheckerin Missy Elliott 1996 auf sie aufmerksam wurde. Statt der großen Karriere gab es dann aber ein großes Durcheinander, das nun den inhaltlichen Stoff für "Queen Alone"(Big Crown) liefert. In elf Songs kredenzt Wray positiv gestimmten Seventies-Soul, der auch mit schwerem Herzen eher die Tanzfläche als die Kummerecke im Blick hat und angenehmerweise kein bisschen nach schalem Retro-Kopistentum schmeckt.

Soul und Funk aus den 1960ern, mal schnittig und gnadenlos auf die Tanzfläche zerrend, dann wieder sanft tänzelnd oder gleich kuschelig, bietet die Zusammenstellung "The Lost Queen of New Orleans Soul" (Soul Jazz) zu Ehren der eigentlich aus Florida stammenden Sängerin Betty Harris. Guter Stoff!


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige