Phettbergs Predigtdienst

Ohne ein Du wird keiner zum Ich

Hermes Phettberg führt seit 1991 durch das Kirchenjahr

Kolumnen | aus FALTER 39/16 vom 28.09.2016

Ich rollte quer durch das Herz der Innenstadt in die Dombuchhandlung, wo schon der herzliebe Präsident der Österreichischen Caritas, Michael Landau, mit seinem Vortrag begonnen hatte. Wenn je ein Priester Bescheidenheit und Dezenz ausstrahlt, dann er! Eigentlich könnte er gar nicht existieren, wenn die Nazis ihre Ideen vollendet hätten, denn Michael Landaus Mutter war katholisch, sein Vater war Jude, doch dies hat Herr Landau gar nicht erörtert, er vollendete zuerst sein Studium der Biochemie und dann grub sein Wesen weiter in die Tiefe und er beschloss, zudem Priester zu werden. Ich habe bereits eine Verführung zu Gott, meinen Sir eze, und da sich mein Geburtstag wieder einmal nähert, drängte es ihn, mir das soeben erschienene Buch "Solidarität. Anstiftung zur Menschlichkeit" von Michael Landau in der Dombuchhandlung zu meinem 64. Geburtstag zu schenken und natürlich erbettelte er mir eine Widmung: "Für Hermes Phettberg, alles Gute und Gottes Segen zum Geburtstag! Ohne ein Du wird keiner zum Ich! Herzlich, Michael Landau 21.9.16".

Barbara Tóth, die das Gespräch mit Herrn Präsidenten Landau führte, versuchte ihm zu dem jetzt drohenden Gesetz (Asyl-Notverordnung), wonach Österreich so in Gefahr sei, dass niemand mehr nach Österreich herfliehen dürfte, eine definitive Zustimmung oder Ablehnung zu entlocken, und alle Menschen, die Herrn Landau im Herzen folgen können, wissen, dass die Herzen der Caritas und seines weit offenstehen. Michael Landau fühlt, das kann ich hiermit bezeugen, denn ich hatte gestern Blickkontakt mit diesem göttlichen Gentleman, dass Österreich bei weitem nicht so in Not sei. Zum Schluss des Gespräches kam Weihbischof Helmut Krätzl, teilte mit uns Brot und Wein und strahlte seine Güte über die Versammlung. Er erkannte mich auf Anhieb und sagte: "Wir kennen uns doch schon seit Jahrzehnten!" Ich hab ihn seit vielen Jahrzehnten nicht mehr erblickt, doch er war einmal mein Lehrer in Frau Dr. Schmidts Pastoralassistentenschule im Curhaus. Wenn die katholische Priesterkaste den sexuellen Segen in die sexuelle Not mit-"quadrieren" könnte, würde ein sexueller Genosse wie Aram Haus wunderbar in die Enthaltsamkeit hineinpassen. Gott wird's schon richten!

Phettbergs Predigtdienst ist auch über www.falter.at zu abonnieren. Unter www.phettberg.at/gestion.htm ist wöchentlich neu zu lesen, wie Phettberg strömt


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige