Konsumrausch Das Muss-haben der Woche: Lavendel Shampoo von Urtekram

DUFTES DING

Stadtleben | aus FALTER 39/16 vom 28.09.2016

Momentan geht der Trend ja Richtung Nicht-Haarewaschen. "No poo" für "no shampoo" nennt sich die Bewegung, deren Anhänger glauben, dass man gesundes, glänzendes Haar nur ohne Schaum hinbekommt. Auf Youtube finden sich Anleitungen, wie das Haar mit Roggenmehl und Apfelessig fettfrei und seidig wird. Sechs Wochen müsse man durchhalten, erst dann habe man die Chance auf Erfolg. Und wie gut das nicht für die Umwelt sei. Jenen, denen ihr ökologischer Fußabdruck am Herzen liegt, die aber trotzdem auf das Schaumerlebnis unter der Dusche nicht verzichten möchten, sei hiermit das Lavendel Shampoo von Urtekram empfohlen. Urtekram kommt vom dänischen "urtekræmmere" und bedeutet Gewürzhändler. Das Unternehmen gehört zu den Pionieren der Ökobranche. Urtekram stellt seit 1972 ausschließlich Biokosmetik aus natürlichen und ökologisch angebauten Rohstoffen her. Das Lavendel Shampoo wird aus einem Kräutersud aus Blüten und Ölen hergestellt und riecht obendrein so gut, dass sich die Entspannung schon beim Haarewaschen einstellt. Beim Ökotest hat das Shampoo mit "sehr gut" abgeschnitten. Eine 250-ml-Flasche kostet 5,95 Euro.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige