TV-Kolumne

Zeit am Schirm

Medien | BENEDIKT NARODOSLAWSKY | aus FALTER 40/16 vom 05.10.2016

Die ORF-Late-Night-Show Willkommen Österreich mit Dirk Stermann und Christoph Grissemann erlebt eine Hochblüte. Grissemanns Persiflage auf Norbert Hofer gehört zum Besten, was die beiden je produzierten. Vergangene Woche legte Stermann mit einer Parodie auf Van der Bellen nach. Exzellent! Mehr als das regte allerdings ein Interview auf, das sie mit dem schillernden PR-Berater Stefan Petzner führten. Die beiden Moderatoren fassten ihn härter an, als es ein Journalist je dürfte. Sie fragten brutal ehrlich.

Auf Social Media solidarisierten sich User daraufhin mit dem armen Petzner, News kürte die Moderatoren sogar zur "Zero" der Woche. Echt jetzt? Früher war Petzner Jörg Haiders Wahlkampfstratege, er hetzte die Kärntner bewusst gegen Minderheiten auf ("Kärnten wird tschetschenenfrei") und machte gezielt politische Gegner fertig (Kärntens SPÖ-Chefin Gaby Schaunig trat damals zurück). Petzner beherrscht das Spiel mit der Öffentlichkeit. Wenn er in "Willkommen Österreich" auftritt, weiß er, was ihn erwartet. Petzner, kein Mitleid! Stermann und Grissemann, weiter so!


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige