Augenblick

Wiener Momente

BM | Stadtleben | aus FALTER 40/16 vom 05.10.2016

Ein österreichischer Historiker Anfang 40 betritt einen Aufzug im Hauptgebäude der Uni Wien, wo er eine Prüfung abzuhalten hat. Er ist freier Lektor, lebt von Forschungsprojekten, Gastprofessuren. Die Lehre in Wien betreibt er aus Leidenschaft. Im ersten Stock steigt ein etwa gleichaltriger Mann zu. Man grüßt einander, der Zusteigende ist Deutscher. Im zweiten Stock öffnet sich die Tür, man bietet einander den Vortritt an. Sagt der Deutsche: "Bitte, Sie zuerst, ich bin hier zu Hause." Darauf der Österreicher: "Ich auch." Da kontert der Deutsche: "Aber ich verdiene sicher mehr als Sie!" Der Österreicher gratuliert ihm, verdutzt. Zufrieden erklärt der Deutsche beim Aussteigen: "Ich bin nämlich Professor! Und Vizedekan!" Der österreichische Lektor bleibt zurück, in der Hoffnung, dass er sich an der Universität Wien auch noch zu Hause fühlen darf. Eh ganz bescheiden, Herr Professor.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige