Punkterl

Die Glosse vom Falter

Falter & Meinung | aus FALTER 40/16 vom 05.10.2016

2012 erschuf ein gelernter Werkzeugmacher das Team Stronach, den Frankenstein der österreichischen Politik. Seit damals wandelt ein hirnloser Körper durchs Parlament. Mehrere Teile sind ihm schon abgefallen. Die rechte Hand etwa, Kathrin Nachbauer. Sie hängt jetzt an der ÖVP.

Frankenstein-Funktionär und Hobby-Pograpscher Dr. Marcus Franz verselbständigte sich nach seiner Parteidiagnose: Zombie im Endstadium. Elisabeth Kaufmann-Bruckberger, die bei der Schöpfung assistierte, züchtete in Niederösterreich ihren eigenen Organismus (Team NÖ). Irgendwann wurde der Verwesungsprozess selbst dem Werkzeugmacher zu grausig. Er wandte sich angeekelt ab.

Heute hört man nur noch von der Partei, wenn sie laut stöhnt, weil die letzten Zuckungen so schmerzen. Robert Lugar (früher FPÖ, BZÖ, wilder Abgeordneter) - Frankensteins treue Seele -kündigte nun Klubdirektorin Christine Weber. Medien schreiben von einer "Parteispaltung". Anatomisch ist das aber kaum mehr möglich.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige