Zahlen! Das wöchentliche Gespräch über neue Daten und harte Fakten

Stimmt es wirklich, dass Sie alle Zwetschkenbäume zählen?

Teil 5: die Bauern und ihre Arbeit


INTERVIEW: FLORIAN KLENK
Politik | aus FALTER 40/16 vom 05.10.2016

Die Leute feiern dieser Tage den Erntedank, mit den Bauern danken sie dem Herrgott für ihre Früchte. Was wissen wir über unsere Landwirtschaft?

Falter: Herr Pesendorfer, wer sind unsere Landwirte, und was ernten sie?

Konrad Pesendorfer: Beginnen wir mit der Ernte: Wir haben einen sehr hohen Selbstversorgungsgrad.

Wenn jemand eine Mauer um uns baute...

Pesendorfer: ...könnten wir uns selbst ernähren.

Bei welchen Gütern sind wir autark?

Pesendorfer: 95 % des im Inland konsumierten Getreides werden in Österreich produziert, bei Milch produzieren wir mit 162 % sogar mehr, als wir trinken - vor 20 Jahren waren es bei beiden Produkten rund 100 %. Ein zentrales Nahrungsmittel der Österreicher, den Wein, keltern wir zu 83 %selbst - in guten Erntejahren auch zu 100 %. Wie sieht es mit den Tieren aus?

Pesendorfer: Der Rinderbestand hat in den letzten 20 Jahren von 2,3 Mio. auf 1,9 Mio. abgenommen, ebenso der Schweinebestand von 3,7 Mio. auf 2,6 Mio.

Wie viele Höfe hatten wir früher, wie viele haben

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige