Dolm der Woche

Erich Königsberger

Freiheitlicher Landtagsabgeordneter und Ex-Verkehrssprecher

Politik | aus FALTER 40/16 vom 05.10.2016

Der niederösterreichische FPÖ-Landtagsabgeordnete Erich Königsberger ist im Zivilberuf Polizist. Er weiß um die Gefahren im Straßenverkehr. Als Verkehrssprecher der FPÖ artikulierte er seine Sorgen auch. 2015 forderte er eine gesetzliche Mindestgeschwindigkeit auf Autobahnen. "Schleichende Autofahrer auf den Überholspuren sind nicht nur lästig und nervenaufreibend, sondern provozieren mit ihrer langsamen Fahrweise immer wieder hochriskante, verbotene Überholmanöver von rechts", wusste Königsberger. Auf riskante, verbotene Manöver versteht sich der Mann. Vergangene Woche setzte er sich nach einer FPÖ-Klubobleutekonferenz in seinen Jaguar. Er fuhr gegen die Fahrtrichtung auf einen Radweg. Dort blieb er mit dem Wagen stecken. Der Alk-Test war positiv. Jetzt ist er nicht mehr Verkehrssprecher der FPÖ.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige