Kunst Vernissage

Katzen, die bei alten Meistern Mäuse jagen

Lexikon | NS | aus FALTER 41/16 vom 12.10.2016

Im Jahr 1989 floh Anna Jermolaewa von Moskau nach Wien. Ihre Kunst fragt nach den Ideologien, die in den Gesellschaften in Ost und West vorherrschen. Die Solo-Schau "Beide Weiß" im 21er Haus präsentiert Fotoarbeiten und Videos, etwa zu den Katzen in der St. Petersburger Eremitage oder zu psychologischen Experimenten, die in den USA und in Russland die Tendenz zum Mitläufertum testeten. Für ein Langzeitprojekt filmt die Künstlerin seit 1996 alle fünf Jahre dieselbe Rolltreppe einer Moskauer U-Bahnstation und zeigt diese Sequenzen, die sich kaum unterscheiden, als Installation. Ein Augenzwinkern darf bei Jermolaewa nie fehlen, so auch nicht in ihrem Werkkomplex "The Disney Look", der die Mitarbeitervorschriften des Disney-Konzerns aufs Korn nimmt.

21er Haus, Do (13.10.), 19.00 (bis 22.1.)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige