Fragen Sie Frau Andrea

Das Wort aus dem Hörer

Andrea Maria Dusl beantwortet knifflige Fragen der Leserschaft

Kolumnen, FALTER 41/16 vom 12.10.2016

Liebe Frau Andrea,

seit Jahrzehnten versuche ich dahinterzukommen, aus welcher Sprache unser Gruß "Hallo" kommt. Vergeblich. Mein Freund sagt, es sei französisch. Ich traue ihm nicht ganz. Wissen Sie weiter? Es grüßt lieb, Doris Ulmann-Gülke, Baden, per E-Mail

Liebe Doris,

das weltweit gebräuchliche Meldewort "Hallo" wollen die einen vom englischen "hail"(rufen), die anderen vom mittelhochdeutschen "halen"(rufen, holen), Dritte wieder vom Fährschifferruf "holla" (hol über) herleiten. Diskutiert wird unter Sprachforschern auch eine Abstammung des "Hallo" vom hebräischen "halal"(verherrlichen, preisen, ausrufen). Auch die mittelalterliche französische Warnung "à l'eau!", die Gehsteigbenutzer vor dem Inhalt des Nachttopfes warnen sollte, hat Anhänger unter den Telefongrußforschern. Tatsächlich dürfte unser "Hallo" aber aus ganz anderer Quelle stammen.

Als Vater des Telefongrußes "Hallo" darf mit großer Wahrscheinlichkeit ein gewisser Tivadar Puskás (magyarisch: Puskás Tivadar)

  323 Wörter       2 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Artikel dieser Ausgabe finden Sie in unserem Archiv.

Anzeige

Anzeige