Punkterl

Die Glosse vom Falter

Falter & Meinung | aus FALTER 42/16 vom 19.10.2016

Der Clown hat keinen guten Ruf. Studien belegen, dass ein Großteil der Kinder den Spaßmacher gar nicht lustig findet. Die von Clowns ausgelöste Angst wird Coulrophobie genannt.

Der Albtraum der Coulrophobiker wird seit geraumer Zeit in den USA und in England wahr, wo sogenannte "Horrorclowns" Menschen erschrecken, etwa indem sie ihre Kostüme mit Theaterblut beschmieren und ein Messer in der Hand halten. Verängstigte Clownopfer reagieren panisch: In North Carolina jagte ein Mann einen Clown mit einer Machete, in Pennsylvania machten Studierende eine regelrechte Clownjagd.

Nun zeichnet sich eine friedliche Lösung ab. Die Internetplattform Pornhub gab bekannt, dass Clownpornos immer beliebter werden. Von Sigmund Freud weiß man, dass Ängste unbewusste sexuelle Ursachen haben. Wenn sich Coulrophobiker eines Hilfmittels bedienen, machen sie intuitiv das Richtige. Clownpornos sind die Vorstufe zur therapeutischen Liebe mit dem richtigen Monster.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige