Landpartie Erlebnisse fürs Wochenende

Landleben | GP | aus FALTER 42/16 vom 19.10.2016

Die Buschenschankzeit neigt sich dem Ende zu, doch die meisten Betriebe haben zumindest bis Ende Oktober offen. Um den Herbst in der Weingegend noch einmal zu genießen, ist der Vitalwanderweg in Gamlitz in der Südsteirischen Weinstraße genau richtig. Mehrere Weingüter und Direktvermarkter haben sich entlang des Rundwanderwegs zusammengeschlossen. Einsteigen kann man bei jedem Betrieb, für die gesamte Runde braucht man circa viereinhalb Stunden.

Die Strecke ist äußerst abwechslungsreich, mal geht es über steile Weinhänge bergauf, dann marschiert man durch ein Wäldchen und dann wieder ein Stück Landstraße entlang. Immer wieder bieten sich Panorama-Aussichten vom Labitsch-oder Kranachberg bis zu den Windischen Büheln und in die Hügellandschaft mit ihren Weingärten und Pappeln.

Vor allem aber wartet nach fast jeder Kurve eine Buschenschank: das hoch gelegene Weingut Peter Skoff; das Gut Tinnauer, das gerade die "Herbsttrilogie Waldschwein, Schwammerl und Kürbis" auf dem Speiseplan hat, und der Hof des jungen Winzers Hannes Sabathi. Nicht zu vergessen Hofcafé und Geschäft "Die Amtmann", wo man Spezialitäten wie Biolavendelzucker oder Nusslikör findet.

Mehr braucht man eigentlich nicht für einen Tag. Falls doch, kann man sich im Weinbaumuseum im Schloss Gamlitz zu Rebsorten und Reblaus schlaumachen oder im Motorikpark die Koordination trainieren.

Links zu allen Partnerbetrieben: www.vitalwanderweg.at, Schloss Gamlitz: www.melcher.at, www.motorikpark-gamlitz.at, www.knielyhaus.at

VITALWANDERWEG GAMLITZ

Warum dorthin?

Weil man da über Weinberge, Wald und Wiesen, vorbei an zahlreichen Buschenschänken, wandert

Wo essen?

Zum Beispiel auf dem Weingut Tinnauer

Und sonst?

Ins Weinbaumuseum oder in Europas größten Motorikpark


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige