Meldungen Kultur kurz

FEUILLETON | aus FALTER 43/16 vom 27.10.2016

RH kritisiert Denkmalamt Der Rechnungshof kritisiert in einem Rohbericht das Bundesdenkmalamt. Bemängelt wird vor allem die Einrichtung eines elektronischen Denkmalinformationssystems, das 2013 um zwei Millionen Euro hätte fertiggestellt werden sollen. Die Kosten hätten sich vervielfacht, sagte FPÖ-Kultursprecher Walter Rosenkranz, dem der Bericht zugespielt worden ist, dem Radiosender Ö1. Die Präsidentin des Bundesdenkmalamts Barbara Neubauer erwidert, dass die Zahlen so nicht korrekt seien, zudem sei die Stellungnahme des Amtes noch nicht in den Rechnungshof-Bericht eingeflossen.

Flächenwidmung für Parkplatz Vor über 15 Jahren begann die Debatte über eine Neuordnung des Verkehrsaufkommens vor dem Schloss Schönbrunn. Zu viele Pkw und Busse störten das Weltkulturerbe, ein Wettbewerb wurde ausgeschrieben. Es gewann ein Entwurf, der unter anderem eine Tiefgarage vorsah. Das war der Stadt Wien und der Schönbrunn Kultur-und Betriebsgesellschaft (SKB) schlussendlich zu teuer, es


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige