Hero der Woche

POLITIK | Andreas Hautz Ein Wiener Strafrichter kontrolliert die Wiener Polizei | aus FALTER 43/16 vom 27.10.2016

Wiener Strafrichter haben keinen guten Ruf, vor allem dann, wenn es um die Kontrolle der Polizei geht. Zu unkritisch sei die Kontrolle . Das scheint sich zu ändern. Richter wie Andreas Hautz arbeiten präzise. Der aus Tirol stammende Jurist hat vergangenen Montag einen Strafprozess wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt während des WKR-Balles bravourös gemeistert. 13 Polizisten in Zivil beschuldigten fünf Burschen. Normalerweise ist die Sache klar. Schuldspruch. Zwei Zeuginnen -darunter die Korrespondentin der Süddeutschen - unterstellten der Polizei unnötige Gewalt (siehe Seite 6 und 22). Hautz hörte sich alle Seiten geduldig an. Dann sprach er ein salomonisches Urteil. Die Polizisten hätten die Lage falsch interpretiert. Die fünf Angeklagten hätten nicht geglaubt, Polizisten vor sich zu haben. Also: Freispruch. F


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige