Landpartie Erlebnisse fürs Wochenende

Landleben | GP | aus FALTER 44/16 vom 02.11.2016

Jazz, Blues & Worldmusic stehen bei den 8. grenzfreien SüdOstSteirischen Jazztagen - auch JAZZliebe/ljubezen genannt - im Mittelpunkt. Bis Mitte November kann man an verschiedenen Orten der Ost- und Südsteiermark und im angrenzenden Slowenien Konzerte besuchen. Kommenden Freitag ist es Riegersburg, und dieser Ort hat ziemlich viel zu bieten.

Samstagabend spielt im Seehaus das experimentierfreudige Worldmusic-Trio EMM mit Elisabeth Grabner, Stefan Matl und Maria Pucher. Geige und Akkordeon kommen da zum Einsatz, mit ihrem vielfältigen Programm von Jazz, Tango, Klezmer und Eigenkompositionen wollen sie das Verbindende in der Gesellschaft betonen. Im Seehaus lässt es sich auch gut essen, die Palette reicht von bodenständiger Küche bis zur Nouvelle Cuisine. Auch Veganer werden hier satt.

Nicht entgehen lassen sollte man sich die Riegersburg; der Vulkanfelsen lässt sich auf mehreren Wegen erklimmen. Oben erwartet die Besucher nicht nur eine schöne Aussicht über das hügelige Vulkanland, sondern auch ein Burg-, ein Waffen-und ein Hexenmuseum. Ein Besuchermagnet ist außerdem die Zotter Erlebniswelt. Die Führung durch die Schokoladenmanufaktur ist zugleich eine Verkostungstour. Stunden kann man im biologisch betriebenen "Essbaren Tiergarten" mit Kühen, Hochlandrindern und (nicht essbaren) Zwergkängurus verbringen. Und am Ende jede Menge mitheimnehmen.

NACH RIEGERSBURG

Warum dorthin? Weil die SüdOstSteirischen Jazztage dort gastieren

Wo essen? Im Seehaus, tagsüber auch auf der Riegersburg

Und dann? Auf die Burg und in die Zotter Erlebniswelt


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige