Film Neu im Kino

Melancholiegrusel "Before I Wake": Wie im Traum

Dr. Robnik | Lexikon | aus FALTER 45/16 vom 09.11.2016

Es beginnt als supernatural family drama, geht in Mystery mit Jump Scares über und mündet in Ausstattungshorror. Und doch behält "Before I Wake" einen melancholischen Grundton und im Fokus Nachbilder, die von erfahrenem Leid bleiben. Ein Mittelstandspaar, dessen kleiner Sohn gestorben ist, adoptiert einen Waisenbuben, der die Gabe hat, das, was er träumt, für diese kurze Zeit lang Wirklichkeit werden zu lassen. Die Gabe ist auch ein Fluch: Auch seine Ängste, zumal der "Kanker Man", materialisieren sich. Und doch benutzt ihn die Adoptivmutter als Medium, um ihren toten Sohn kurz als Traumwesen wiederzusehen ... Ein okayer, rührend endender Film, gut gespielt von Thomas Jane (trotz Dillofrisur) und Kate Bosworth (vor zehn Jahren im Kino Supermans Lois Lane).

Ab Fr in den Kinos


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige