Dawa und Little Big Sea: Wiener Pop im Zeichen von Entschleunigung

Feuilleton | Musikkritik: Sebastian Fasthuber | aus FALTER 45/16 vom 09.11.2016

Popmusik geht mit der Zeit. Sie reflektiert die Gegenwart, bildet ab, wie sich das Leben gerade anfühlt, oder widerspricht dem Status quo. Aktuell ist der Trend zu beobachten, dass gerade junge Bands mit dem irren Tempo unserer Tage ein Problem haben. Als Gegengift suchen sie in der Ruhe die Kraft und zelebrieren in ihren Liedern Entschleunigung als eskapistischen Akt.

In diese Kategorie fallen auch Little Big Sea, die gerade ihr Debüt "Sister" veröffentlicht haben. Hinter dem Namen stecken drei Bayern, die sich in Wien zu einer Band gefunden haben. Dass Sängerin und Gitarristin Marlene Weber vom Folk kommt, hört man den Songs des Trios an. Diese Prägung drehen die beiden Synthesizer-Männer Lukas Kunzer und Gunter Müller Richtung Dreampop und fahren sanfte Keyboard-Nebel und Beats nach Trip-Hop-Manier auf.

Das mit den melancholisch-verträumten Stimmungen, nach denen das Genre verlangt, haut bereits gut hin. Auf Dauer wird die Musik aber leider fad. Das Songwriting wäre ausbaufähig, und auch die Sounds dürften etwas weniger brav, dafür nuancierter gearbeitet sein. So schwimmen Little Big Sea vorerst nur mit im weiten Meer ähnlich klingender Bands.

So ein Synthesizer käme Dawa nicht ins Haus. Das erfolgreich tourende Wiener Quartett um Sänger John Dawa, das 2015 beim Vorentscheid für den Eurovision Song Contest Platz zwei erreichte, macht akustischen Zurückzur-Natur-Pop mit Gitarre, Cello und Percussion. Wer nicht gerade mit einem anderen Instrument beschäftigt ist, klopft auf irgendwas. Sichtbar handgemachte Musik hat bei vielen Menschen einen Stein im Brett.

Live mag das funktionieren, auf dem neuen, dritten Album "(R)each" vermittelt sich der Reiz nur sehr bedingt, liefern Dawa da doch Wohlklang von unglaublicher Harmlosigkeit. Und wenn Cello und Glockenspiel aufeinandertreffen, wird es ungut süßlich. So war das mit der Entschleunigung dann doch nicht gemeint.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige