Theater Kritiken

Die Erde auf Crash-Kurs mit der Traurigkeit


MP
Lexikon | aus FALTER 45/16 vom 09.11.2016

Ist die Erde also doch eine Scheibe! Eine stetig dahinknatternde Drehbühne, bedroht vom herannahenden Planeten "Melancholia". Wie in Lars von Triers gleichnamigem Film verkommt vor dem Crash noch eine Hochzeitssause zum Panoptikum der Peinlichkeiten, nicht nur, weil die Braut (rührend: Tamara Stern) depressiv ist. Das Bernhard Ensemble unter Ernst Kurt Weigel (der auch den wohlmeinenden Bräutigam gibt) spickt den Filmstoff für "Welt.unter.Melancholia" mit Endzeitkabarettnummern à la Jura Soyfers "Der Weltuntergang". Besser als das Mash-up funktioniert diesmal aber der Hauptstrang mit den jämmerlichen Versuchen der Hochzeitsgesellschaft, Glück zu erzwingen. Bei allem Klamaukübermut ein gesund-fester Schlag in die Magengrube.

Das Off-Theater, White Box, Fr, So, Di 19.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige