Wieder gelesen Bücher, entstaubt

Wiedergeburt kritischen Denkens

Politik | BT | aus FALTER 46/16 vom 16.11.2016

Unabhängiges Denken - wann ist es entstanden, wo sind seine Wurzeln? Jacques Le Goffs Buch ist ein Klassiker der Annales-Geschichtsschreibung. Nicht, was Herrscher und Kriegsherren bewirkten, sondern das Leben der Menschen interessiert sie. Der Mittelalter-Experte Le Goff macht sich im Jahr 1957 (auf Deutsch erschien sein Buch erst 1986!) auf die Suche nach der Wiedergeburt des kritischen Denkers, der Figur des Intellektuellen, der für und von seinem Erkenntnisinteresse lebt und dieses weitergibt. Im 11. und 12. Jahrhundert konnte dieser Gelehrtentypus unabhängig von Kirche und Hof entstehen. Zuerst an Schulen, dann an den ersten Universitäten. "Am Anfang waren die Städte", schreibt Le Goff zum Auftakt. Es ist auch ein Buch, das jene Gesellschaften zu verstehen hilft, in denen der oder die Intellektuelle bis heute nicht existieren kann oder darf.

Jacques Le Goff: Die Intellektuellen im Mittelalter. Klett-Cotta, 1986,216 S., ab €3,95, über ZVAB im Antiquariat zu finden


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige