Pop Tipps

"Remake" oder: Fremde Lieder zu eigenen machen

Lexikon | GS | aus FALTER 46/16 vom 16.11.2016

Das musikalische Handwerk hat Bernhard Eder einst in einer oberösterreichischen Blasmusikkapelle erlernt, als Singer/Songwriter ist der auch als Theatermusiker tätige Wiener aber ein Spezialist für gefühlvoll-ruhiges und zumeist reduziert angelegtes Liedgut. Nicht, dass er nicht auch ein bisschen flotter könnte, aber seine eigentliche Bestimmung ist nun mal die Musik gewordene Schwermut. Seinem exzellenten letztjährigen Album "Nonsleeper" lässt Eder mit "Remake" nun eine Coverversionenplatte folgen, auf der er sich unter anderem Oasis, Depeche Mode, Grace Jones, Radiohead, die Pet Shop Boys sowie den Ambros-Klassiker "Heite drah i mi ham" zur Brust nimmt. Durchwegs balladesk und sanft hingetupft, versteht sich.

Radiokulturhaus, Di 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige