Fotografie Vernissage

Mit Blick auf Riesenrad und Wolkenkratzer

N S | Lexikon | aus FALTER 46/16 vom 16.11.2016

Im Monat der Fotografie eröffnet im Wien Museum die erste Überblicksschau, die das in Österreich und Amerika entstandene Werk des 1938 geflüchteten Fotokünstlers Robert Haas (1898-1997) zeigt. Haas wurde im Wiener Fotoatelier von Trude Fleischmann ausgebildet, arbeitete als Bildreporter und beackerte ein weites Feld von Sozialreportagen bis hin zu Porträts und Objektstudien oder Pressefotos der Salzburger Festspiele. Im Exil in New York fesselte ihn das Großstadtleben ebenso wie der Alltag außerhalb der Metropolen, das er auf ausgedehnten Reisen durch die USA festhielt. Wie die Schau "Ein Blick auf zwei Welten" auch anhand nie gezeigter Bilder demonstriert, verfolgte Haas den dokumentarischen Ansatz der straight photography.

Wien Museum, Mi 18.30 (bis 26.2.)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige