Katharinas Nachtwache Was in Wiens Partyszene passiert - Veranstaltungen im Überblick

Traut euch doch: Open Dancefloor im Kramladen

Lexikon | aus FALTER 48/16 vom 30.11.2016

Sich als Musiker erstmals der Öffentlichkeit zu präsentieren erfordert Mut, und außerdem muss man jemanden kennen, der einen überhaupt auf eine Bühne lässt. Um Hemmschwellen zu überwinden und die eigene Musik vor Publikum vorzustellen, wurden für Songwriter Open Stages und Open-Mic-Nächte für Rapper und Beat-Poetinnen erfunden. Was aber machen Clubmusiker und Experimentalelektronikerinnen, die erstmals den Schritt aus dem Studio wagen möchten? Sie gehen zu den Beatmaker Sessions an wechselnden Orten oder zum Club Signal Zirkus im an dieser Stelle viel zu selten gewürdigten Kramladen am Gürtel. Dort stehen junge Talente anstatt auf der Bühne direkt auf dem Dancefloor und performen wie im richtigen Zirkus in der Mitte des Publikums. Viermal 30 Minuten lang hört man dann die möglichen Sounds von morgen. Der nächste Signal Zirkus findet am 20. Dezember statt, man hat also noch etwas Zeit zu planen. Voranmeldungen bitte per Mail an: info@signalzirkus.at.

VORSCHAU

DONNERSTAG (1.12.): Im Sass wirbelt das Hamburger Duo Epikur funky, organische Disco-und House-Platten, im Schikaneder stellt sich das Wiener Dreampop-Indie-Trio Fox Shadows vor und DJ DSL heizt den Punschtrinkenden im Museumsquartier ein.

FREITAG:

Auf ins EKH! Dort lässt Bonaventure aus dem Schoß von NON Records Rap, zerhäckselten R'n'B, Grabestechno und scharfkantiges Sounddesign kollidieren. Die Grelle Forelle wird fünf und bekommt ein Ständchen vom französischen Konzept-Elektroniker Matthew Herbert, im Curtain besteht das spitzenmäßige Line-up aus Electronica von Kimyan Law, Eoae und Canned Fit, im Fluc staunt man über die Sampler-Fingerfertigkeit der Beat-Jongleure Monophobe und Karma Art, und der rumänische Techno-Star Praslea reist zum achten Geburtstag der Auslage an. Hip-Hop und Techno finden im Werk zueinander, Dexter aus Stuttgart droppt sommerlichen, instrumentalen Hip-Hop im Cafe Leopold und zum Raven im 90er-Kleid geht man zu Ramona ins AU. Außerdem feiert Tommy Philippaerts crispy queere Disco im Club-U und das Dual erzittert vor den grime-igen Bässen von DJ Odd und Hanna x Dizzy.

SAMSTAG: Technobischof Ben Klock versprüht Weihwasser (Schweiß) in der Grellen Forelle, Julian & der Fux ziehen im Bademantel zum All.We.Create- Weihnachtsmarkt in der Creau und der Club In Dada Social verabschiedet sich mit Paigey Cakey und ihrem freshen Rap- und Grime-Entwurf vom Cafe Leopold.

seidler@falter.at

Katharina Seidler ist Musikjournalistin und Mitarbeiterin von FM4. Sie prüft die Beats und Partys der Wiener Clubszene


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige