Pop Tipps

Rhiz-Punk I: Trash, Krawall & B-Movie-Faible

Lexikon | GS | aus FALTER 48/16 vom 30.11.2016

The Devils war eine von Nick Rhodes und Stephen Duffy betriebene elektronische britische Popband der ausgehenden 1970er, die zur Keimzelle der 80er-Jahre-Superstars Duran Duran werden sollte; um die Jahrtausendwende gab es dann eine kurze Reunion just for fun. Im Rhiz gastieren jetzt freilich ganz andere Teufel: Benannt nach Ken Russells B-Movie aus dem Jahr 1971 spielt das bevorzugt als Priester und als Nonne verkleidet in Erscheinung tretende italienische Boy-Girl-Duo The Devils - zwei Stimmen, Gitarre, Schlagzeug - extra krawalligen Garagen-Trash-Rock-'n'-Roll mit bluesiger Erdung. "This is no Bob Dylan poetry that's pure evil and lots of fun", informiert Voodoo Rhythm, das einschlägig bekannte Plattenlabel der Devils; "Sin, You Sinners!" titelt, auch nicht fad, das kürzlich erschienene Album.

Rhiz, Fr 22.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige