Kunst Kritiken

Bitte anschauen: Duett auf vielen Klaviaturen

NS | Lexikon | aus FALTER 49/16 vom 07.12.2016

Ein feines Doppel hat die Galerie Krobath gerade am Laufen: In der gemeinsamen Schau "Fritz Panzer / Josef Bauer" werden zwei viel zu wenig beachtete Größen des heimischen Kunstbetriebs zusammengeführt. Paarlauf oder Match? Weder noch, denn dazu sind der 1945 geborene Drahtskulpteur Panzer und der 1934 geborene Sprachkonzeptualist Bauer zu unterschiedlich. Aber sie verbindet die Einfachheit, mit der sie komplexe Fragen zu Perspektive oder Kommunikation aufwerfen, und auch ihr trockener Humor scheint stets durch. An Bauer fasziniert die Vielfältigkeit der Materialien, an Panzer, was er mit unscheinbaren Werkstoffen wie Draht und Papier alles zuwege bringt und wie offen seine Figurationen bleiben. Highlights wie "Schlagzeile und Schlagstock" von Bauer oder Panzers "Hommage an Nam June Paik" sollte man nicht verpassen.

Galerie Krobath, bis 22.12.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige