Ziemlich beste Freunde

Fisch und Gemüse mögen einander, Daniel Steiner und Benjamin Wieselthaler auch

Gerichtsbericht: Nina Kaltenbrunner | Stadtleben | aus FALTER 49/16 vom 07.12.2016

"Es gibt uns nur zu zweit", lautete Daniel Steiners Antwort auf etwaige Anfragen, als er auf der Suche nach einer Location für das gemeinsame Projekt mit seinem besten Freund Benjamin Wieselthaler war. Die beiden kennen einander schon ewig, haben zusammen gewohnt, sind zusammen gereist und haben zusammen gearbeitet.

Irgendwann wussten sie: Sie wollten sich gemeinsam selbstständig machen. Dann haben sie sich auf die Suche nach dem passenden Ort für ein modernes Wirtshaus gemacht.

Den haben sie nun. Und zwar einen besonders schönen, mit hohen Räumen, großen Fenstern, schlichtem Interieur und geschmackvoller Kunst an den Wänden - die Nähe zu Künstlern und die eigene Kunstaffinität sind unübersehbar. Der Name des Lokals -Steinthal - ist eine Kreation aus ihren beiden Namen, und die beiden Produktgruppen, die in der Küche zu besten Freunden werden sollen, standen auch schon lange fest: Fisch und Gemüse.

Wels reduziert

Ersterer stammt vom Gut Dornau, das Gemüse beziehen sie von einem

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige