Klassik Tipp

Lieder von Schubert und Kreneks Alpen-Reisebuch

HR | Lexikon | aus FALTER 49/16 vom 07.12.2016

Der als Liedsänger exzellente Bassbariton Florian Boesch, der viel unter Harnoncourt sang, präsentiert nach Wandererliedern von Franz Schubert (darunter "Der Wanderer an den Mond") und dessen Drei Gesängen das 1929 komponierte "Reisebuch aus den österreichischen Alpen" von Ernst Krenek. Bei den 20 Liedern, entstanden in stilistischer Anlehnung an Schuberts "Winterreise", handelt es sich aber nicht um billiges Epigonentum. Die nostalgische Suche ist von Poesie, Parodie, Verfremdung, romantischer Ironie und durchbrochener Alltagssprache geprägt. Thematisiert wird die politische Situation Österreichs, die Entfremdung des Menschen von der Natur, zunehmende Kommerzialisierung und das Eindringen von Politik in alle Lebensbereiche.

Konzerthaus, Di 19.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige