Mehr davon: Mit Fahrrad

Stadtleben | aus FALTER 49/16 vom 07.12.2016

Fahrrad und Essen/Trinken geht gut zusammen, vor allem, wenn es sich dabei um Espresso handelt. In London und Kopenhagen ist diese Kombi schon absolut gängig, bei uns kommt das erst. Gute Ansätze gibt's hier:

Radlager Mutter aller Wiener Rad-Lokale, geboten werden Sammlerstücke der "L'Eroica"-Epoche (also 70er-, 80er-, frühe 90er-Jahre), vorwiegend aus Italien, außerdem neapolitanischer Espresso von Passalacqua und zeitgemäße Sandwiches.

4., Operng. 28, Tel. 0664/923 99 10, Mo-Mi 8-22, Do, Fr 8-24, Sa 10-24, So 10-20 Uhr, www.radlager.at

Velobis Fahrradgeschäft im ehemaligen Gloriette-Kino, eröffnete vor genau einem Jahr, ein Lokal mit recht kreativer Küche (abends) gehört dazu.

14., Johnstr. 1-3, Tel. 01/786 39 80, Di-Fr 12-24, Sa, So 10-15 Uhr, www.velobis.com

Veletage Extra-schicker Radladen für wohlhabende Buben und Mädchen, derzeit das beste Sortiment an unpeinlicher Radmode. Außerdem gibt's sehr guten Espresso aus einer Amsterdamer Start-up-Rösterei.

2., Praterstr. 13, Tel.

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige