Nüchtern betrachtet

Ich habe den Weg zum Hotel alleine gefunden!

Feuilleton | aus FALTER 50/16 vom 14.12.2016

Ich hasse Ryan Bingham. Ryan Bingham ist der Schrumpfspezialist, den George Clooney in "Up in the Air" spielt. Ryan Bingham ist der Typ, der seinem zum Kotzen kompakten Handgepäckstrolley (in dem er Garderobe für 14 Tage, eine Angelausrüstung und die gebundene Dostojewski-Werkausgabe unterbringt) beim Verlassen des Hotelzimmers, beim Aussteigen aus dem Shuttle, beim Betreten der Abflughalle ständig diesen aufreizenden Flugprofi-Spin verleiht. Ryan Bingham ist der mit der halbkiloschweren, stealthbomberschwarzen Vielfliegerkarte, die zum Bezug von Blowjobs durch das Boardpersonal berechtigt. Ryan Bingham ist der Oberbürgermeister meines ganz persönlichen Isengart.

Ich bin der, der seine Reisetasche - Inhalt: 1 Zahnbürste, 1 Garnitur Unterwäsche , 1 Paar Socken und einen halben Pyjama (mehr hab ich nicht untergebracht) - im Flughafenbus vergisst. Auf der Rolltreppe zum Checkin merke ich, dass ich ein Gepäckstück weniger habe: eins statt zwei (da verliert man leicht den Überblick).

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige