Kunst Kritiken

Zuckerstücke, Maßbänder und Hitzegrade

NS | Lexikon | aus FALTER 50/16 vom 14.12.2016

Ein Onkel, der Minister war und Zuckersackerln sammelte: Nicht jeder kann mit Geschichten aufwarten wie Paul Leitner, dem die Galerie unttld contemporary die Schau "All kinds of objects" widmet. Der 1983 geborene Wiener hat aus der süßen Kollektion seines vielgereisten Verwandten eine Wandarbeit gestaltet, die wie eine Landkarte aussieht. An den russischen oder italienischen Zuckerstücken vergangenes Grafikdesign zu studieren macht Spaß. Das genaue Hinsehen reizt Leitner, etwa bei der Genauigkeit von Messinstrumenten. Dafür hat er einen Würfel mit Massbändern überzogen, die viel exakter als die gewöhnlichen sind. Aus Thermometern, die vor Glühbirnen hängen, entsteht eine Versuchsanordnung, die Licht in Wärme übersetzt.

unttld contemporary, bis 22.12.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

FALTER 50/18

Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

  • Neue Platten

    Feuilleton | aus FALTER 50/16
  • Ein bisschen mehr Klassenkampf, bitte!

    Ex-Diplomat und Bruno Kreiskys Sekretär Thomas Nowotny sucht nach der roten Zukunft und findet sie unter anderem bei Bernie Sanders
    Politik | Rezension: Barbara Tóth | aus FALTER 50/16
  • IHR KINDERLEIN KOMMET

    Je jünger ein Talent, desto größer die mögliche Gewinnspanne. Wie weit die großen Klubs und Agenturen gehen, um vielversprechende Nachwuchsspieler anzulocken
    Politik | Bericht: Lukas Matzinger/eic.network | aus FALTER 50/16
  • Mord! Mord! Mord?

    Anwälte und ein Gutachter erheben Mordvorwürfe im Fall Alijew. Was ist dran?
    Politik | Recherche: Florian Klenk | aus FALTER 50/16
  • Schönheit für alle

    Das Architekturbüro Herzog & de Meuron entwarf bejubelte Fußballstadien und Museen. Auch der Streit um die Hamburger Elbphilharmonie endete mit einem Triumph. Was macht die Schweizer zu den guten Stararchitekten?
    Feuilleton | Porträt: Matthias Dusini | aus FALTER 50/16
×

Anzeige

Anzeige