Von Monstern und Mäusen

Kinderbuchexpertin Franziska Schweizer lässt das Kinderbuchjahr 2016 Revue passieren und verrät, welche Bücher heuer unbedingt unter dem Christbaum liegen sollten


Protokoll: Nina Horaczek
Stadtleben | aus FALTER 50/16 vom 14.12.2016

Das Jahr 2016 war ziemlich monsterreich. Gleich zwei Ungeheuer haben es deshalb in die Bestenliste von Kinderbuchhändlerin Franziska Schweizer geschafft. Wie bereits voriges Jahr empfiehlt die Kinderbuchexpertin auch heuer wieder die besten Neuerscheinungen. Schweizer hat mehr als 25 Jahre Erfahrung: Sie leitete viele Jahre lang die Kinderbuchabteilung der Spielzeugschachtel im ersten Bezirk und ist seit vier Jahren Besitzerin der Kinderbuchhandlung Pippilotta in der Neulerchenfelder Straße 41 in Wien-Ottakring.

"Besonders ausgeprägt war 2016 der Trend zu interaktiven Büchern, bei denen die Kinder in die Erzählung mit eingebunden werden", sagt die Expertin. Deshalb finden sich auch zwei Mitmachbücher auf ihrer Liste. Kaum auf den Markt kamen im vergangenen Jahr hingegen Sachbücher für Kinder, die mit Fotos illustriert waren. "Da ist die Zeichnung ganz klar im Trend."

Hier 15 Empfehlungen, welche Kinderbücher heuer unter dem Christbaum liegen sollten.

Wer ist noch kleiner?

Normalerweise

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige