Punkterl

Die Glosse vom Falter

Falter & Meinung | aus FALTER 50/16 vom 14.12.2016

Chinesische Geldverleiher gehen neue Wege. Um ihre Kredite abzusichern, fordern sie von Kundinnen Nacktfotos. Auf der Onlineplattform Jiedaibao werden auf diese Weise private Geschäfte abgeschlossen. Die Kreditnehmerinnen schicken Name, Adresse und Foto an ihre Gläubiger. Zahlen sie die Darlehen nicht zurück, werden die Schnappschüsse an Familie und Freunde weitergeleitet. Die chinesischen Banker gehen davon aus, dass die Mädchen schamhaft erröten, wenn sie beim Schummeln ertappt werden.

Was, wenn Kim Kardashian oder Paris Hilton davon Wind bekommen? Bisher verschickten sie die intimen Ansichten kostenlos, nun könnten sie damit einen Kredit aufnehmen. Banker rieten ihnen bisher, das Blankziehen aus Seriositätsgründen sein zu lassen; nun erhöht es sogar ihre Kreditwürdigkeit.

Für die chinesischen Kommunisten war Kapitalismus früher der Inbegriff dekadenter Sittenlosigkeit. Nun haben sie die goldene Mitte gefunden -zwischen monetärer Gier und züchtiger Moral.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige