Empfohlen Omasta legt nahe

Triste Technik: Richard Fleischers "Soylent Green"

Lexikon | aus FALTER 50/16 vom 14.12.2016

Lang dauert's nicht mehr bis zum Jahr 2022, in dem dieser Film einer zweigeteilten Gesellschaft spielt. In Richard Fleischers "Soylent Green"(1973) kann sich nur noch die privilegierte Oberschicht auf der hoffnungslos überbevölkerten Welt echtes Essen und Wasser leisten, der große Rest der Menschheit wird mit Ersatznahrung der Soylent Corporation abgespeist und kann sich ab einem gewissen Alter freiwillig einschläfern lassen. Bei einer Mordermittlung stößt ein Cop (Charlton Heston) auf das schreckliche Geheimnis hinter dem jüngsten Produkt, genannt Soylent Green. Der letzte Film des großen Hollywoodlinken Edward G. Robinson, der nicht zuletzt für seine Darstellung von Sol Roth, dem schier allwissenden Ratgeber des Helden, 1973 posthum mit dem Oscar geehrt wurde. Spannend!

Österreichisches Filmmuseum, So 20.30 (OmU)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige