Events in Österreich

Was Sie nicht versäumen sollten

Lexikon | aus FALTER 50/16 vom 14.12.2016

10 Jahre und eine eigene Bühne

Das Off-Theater Praesent feiert zwei Abende und einen Vormittag hindurch seinen zehnten Geburtstag: Am 12. November 2006 hatte das Stück "Das kunstseidene Mädchen" Premiere, und damit begann die Geschichte des Vereins. Inzwischen nennt man einen Bühnenraum in der Innsbrucker Jahnstraße sein Eigen. Am ersten Abend wird ein Best-of der Produktionen gezeigt, vor allem szenische Lesungen in Abwechslung mit Musik werden geboten. Am Samstag erfreut "Ein käferkleines Stück vom Glück" das Publikum ab vier Jahren, um 11.30 Uhr wird gebruncht und abends gefeiert.

Innsbruck, Theater praesent, Fr 20.00, Sa ab 10.30, theater-praesent.at

Ausgezeichneter Zirkus

Der New Yorker Drama Desk Award 2014 ging an die Show "Cirkopolis". Der kanadische Cirque Éloize vereint in "Cirkopolis" Tanz, Theater und Zirkus und will mit dieser Aufführung dem Bild des Menschen als Maschine etwas Substanzielles entgegensetzen. In "Cirkopolis" kämpfen zehn Akrobatinnen und Akrobaten in einer automatisierten Welt für Individualität.

Graz, Helmut-List-Halle, Mi 19.00 (Premiere), Do 19.00, cirque-noel.at

Die Abgründe alter Damen

Das ganze Jahr hindurch zeigt das Theaterzentrum Deutschlandsberg Unterhaltsames auf hohem Niveau. Zum Jahresende schaut man im Wohnzimmer der Brewster-Schwestern vorbei. Wer würde die Abgründe der beiden alten Damen erahnen? Alle, die die schwarze Komödie des US-amerikanischen Autors Joseph Kesselring "Arsen und Spitzenhäubchen" schon eimal besucht haben. Ein Wiedersehen ist immer vergnüglich.

Deutschlandsberg, Theaterzentrum, Fr 20.00 (Premiere), Sa 20.00, theaterzentrum.at

Schöne Bescherung

So fleißig wie einst Joseph Kesselring schreibt der britische Dramatiker Alan Ayckbourn eine Hit-Komödie nach der anderen. Fast jedes Jahr wird ein Stück von ihm ur-oder wiederaufgeführt. "Schöne Bescherungen" stand 1980 das erste Mal auf dem Spielplan. Seitdem ist die Komödie jedes Jahr zu Weihnachten ein erfolgversprechender Angriff auf die Lachmuskeln. Es spielen unter anderem Jaschka Lämmert, Bettina Kerl und Tobias Artner.

St. Pölten, Landestheater Niederösterreich, Fr Do 19.30 Baden, Bühne Baden, Di, Mi 19.30, buehnebaden.at

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

FALTER 03/19

Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige