Augenblick

Wiener Momente

L M | Stadtleben | aus FALTER 02/17 vom 11.01.2017

Der letzte Abend des Jahres, in einer Gegend, die man zu meiden gewöhnt ist. Die Leute sind schon früh betrunken, jeder Einzelne von ihnen, sie sehen aus wie Menschen, die oft früh betrunken sind. Sie bestellen Andreas Gabalier und Lemon Tree von der Jukebox, sie tanzen lose miteinander. Einer prahlt mit alten Heldentaten, "100 Rapidler, 100 Austrianer, und dann ...", er schlägt seine Fäuste aufeinander. Eine Frau, ihr Haupthaar allmählich im Abschied begriffen, schmust leidenschaftlich unter Festgirlanden. So sehr die Küssenden torkeln , ihre Gesichter bleiben immer fest aneinandergepresst. Jemand öffnet die Tür, zum ersten Mal seit langem, ein kalter Wind tanzt mit dem Rauch. Der Schmusenden zieht's am Hosenbund. "Gutes , neues Jahr!", rufen zwei Buben, so hoch wie ihre Hüfte. "Ja hallo, da schau her, ihr kommts, um mit der Oma zu feiern?""Ist's schon zwölf?"


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige