Fragen Sie Frau Andrea

Breitwand oder Hochformat?

Kolumnen/Zoo | aus FALTER 02/17 vom 11.01.2017

Liebe Frau Andrea, anlässlich einer Diskussion über die richtige Orientierung bei Handy-Aufnahmen (quer!) entstand folgende Frage: Warum sind Filmkameras immer hochformatig, während die natürliche Ausrichtung des Fotoapparates querformatig ist? Liebe Grüße Stefan Pistulka Swoboda, durch Bernsteinfunkenzauber gesendet

Lieber Stefan,

danke für Ihre Bemühungen um die korrekte Ausrichtung beim Fotografieren und Filmen mit Smartphones. Querformat entspricht dem natürlichen Sehen. Wir nehmen die Welt im Querformat wahr, weil unsere Augen horizontal nebeneinander im Kopf sitzen und nicht vertikal übereinander. Entwicklungsgeschichtlich korrespondiert dies mit der Hauptbewegungsrichtung der von uns wahrgenommenen Fauna. Sie kriecht und trabt meist horizontal durchs Bild.

Abgesehen von den erwähnten Gründen für eine Hegemonie des Querformats folgt dieses auch der Architektur der Wiedergabestätten. Theaterbühnen und, ihnen entsprossen, Kinoleinwände sind in aller Regel querformatig. Dem folgte das Fernsehen, obwohl sich dieses ursprünglich mit kreisrunden und daher fast quadratischen Wiedergabeflächen herumärgerte. Das Querformat musste man den Röhren erst mühsam abringen. Ihre Frage nach der Form von Fotoapparaten und Filmkameras (Erstere sind schmal und hoch, Letztere eher breit) lässt sich mit einem Blick auf die technischen Voraussetzungen des Filmtransports beantworten: Bei Kameras läuft der Film vertikal durch das Bildfenster, bei Kleinbildfotoapparaten horizontal. Trotz ihrer unterschiedlichen Filmtransportorientierungen sind Fotoapparate und Filmkameras enge Verwandte. 35-mm-Kino-Normalfilm verwendete Oskar Barnack, der Erfinder der Leica. War diese doch ursprünglich ein Testbelichtungsapparat für das Zusammenspiel von Filmmaterial, Beleuchtung und Blendeneinstellungen im Filmstudio. Brauchbare Ergebnisse lieferte nur das Original-35-mm-Filmmaterial.

Die horizontale Orientierung hat die Zeit analoger Kleinbildkameras überlebt. Die Sensoren moderner Digitalkameras werden ebenfalls quer verbaut. Auch wenn man mit den Kameras inzwischen ganz gut telefonieren kann.

www.comandantina.com; dusl@falter.at, Twitter: @Comandantina


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige