Das Beste der Woche

Das FM4-Geburtstagsfest in der Ottakringer Brauerei, der literarischer Auftakt zur Falco-Festwoche "Junge Roemer" im Vienna Ballroom, "Ludwig II." im Akademietheater und Kenneth Lonegans Meisterwerk "Manchester by the Sea" im Kino

Lexikon | aus FALTER 03/17 vom 18.01.2017

THEATER

1 " Ludwig II.": Bastian Krafts Schauspiel-Video-Musik- Gesamtkunstwerk über den manischen Bayern-König nach Visconti im Akademietheater (So)

2 Dostojewskis "Der Idiot": Salon5 im Theater Nestroyhof (Fr, Sa, Mi, Do)

3 "Two (is the loneliest number)": Drama auf Siamesisch im Spektakel (Fr, Sa)

KABARETT

1 Christof Spörks viertes Programm "Am Ende des Tages" versöhnt Musik, Poesie und Politik. Diese Woche ist es im Casa Nova zu sehen (Do)

2 "Seitenwechsel": Neues von und mit Ohne Rolf im Stadtsaal (Sa, So)

3 Mario Lucic ist "Der Ghettoneurotiker": Paranoia-Schmäh im Orpheum (Mo)

LITERATUR

1 Dekadenz, Hip-Hop-Slang, Sprachspiel: Mavie Hörbiger und Philipp Hauß rezitieren im Vienna Ballhaus ausgewählte Songtexte von Falco (Do)

2 Reise, Reise: Martin Amanshauser in der Alten Schmiede (Di)

3 kolik. autoren.lounge im Schauspielhaus, Nachbarhaus (Di)

POP

1 Das Hamburger Görenpop-Duo Schnipo Schranke stellt beim FM4-Geburtstagsfest in der Ottakringer Brauerei sein neues Album vor (Sa)

2 Immer wieder gut: Ernst Molden & Der Nino aus Wien, Konzerthaus (Mo)

3 Bluesig, krachig, düster und gut: Brother Grimm im Fluc (Do)

PARTY

1 Seelenzerfurchung und Katharsis mittels Drone, Industrial, Techno und Krach: Samuel Kerridge aus Manchester in der Grellen Forelle (Sa)

2 Lo-Fi-House mit Videokonsolen-Samples: DJ Sinikku im Curtain (Fr)

3 Crooner-Disco-Pop und Slacker-Indie mischt MoreEats im Celeste (Sa)

KLASSIK

1 Harlekin und Tod: "Der Kaiser von Atlantis oder Die Tod-Verweigerung" von Viktor Ullmann mit Dumitru Madarasan in der Kammeroper (Do)

2 Resonanzen: Festival der Alten Musik im Konzerthaus (Sa-Do)

3 Festliche Tage Alter Musik II: Klangforum Wien im Schönberg-Center (So)

KINDER

1 Hin- und hergerissen zwischen Gefühl und Verstand: das Tanzstück "KörperVerstand" für Jugendliche ab 14 Jahren im Dschungel (Di-Do)

2 "Der talentierte Mr. Ripley": Psychothriller im Theater im Zentrum (ab Fr)

3 Diätplan oder Rebellion: "Dicke Didi, fetter Felix" im Akzent (bis 28.1.)

KUNST

1 Französische Meister des Barock und Rokoko auf Papier zeigt die Sammlungsschau "Poussin bis David", die jetzt in der Albertina eröffnet (bis 25.4.)

2 Peter Dressler: "Wiener Gold", humorvolle Fotos, Kunsthaus Wien (bis 5.3.)

3 Andreas Fogarasi: Konzeptkunst in der Galerie Georg Kargl (bis 4.3.)

FILM

1 Großartig: Kenneth Lonergans Drama "Manchester by the Sea" mit Casey Affleck und Michelle Williams, ab Fr im Filmcasino (OmU)

2 Grundlegend: Retrospektive zum Kinoort Sizilien im Filmmuseum

3 Grobschlächtig: "Die Holle - Inferno" von Stefan Ruzowitzky, ab Fr

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

FALTER 03/19

Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

  • Meldungen

    Feuilleton | aus FALTER 03/17
  • Mit Laptoporchester zum Mars

    Der lokale Pop-Untergrund verbeugte sich am Samstag mit einem charmanten Tribute in der Szene Wien vor Prince und David Bowie
    Feuilleton | Gedenkdienst: Gerhard Stöger | aus FALTER 03/17
  • Die Königin der Tischkultur

    Seit mehr als 70 Jahren verkauft Elisabeth Schramm Geschirr und Küchengeräte auf der Währinger Straße
    Stadtleben | Besuch: Birgit Wittstock | aus FALTER 03/17
  • Der Abgang des letzten Fürsten

    Der Rechnungshof kündigt die Prüfung der Erwin Pröll Stiftung an. Am Tag danach erklärt der Niederösterreichische Landeshauptmann seinen Rücktritt. Die vom Falter aufgedeckte Affäre war nicht der Anlass für Prölls Rückzug. Aber sie offenbarte die Art, wie selbstherrlich er sein Land regierte
    Politik | Bericht: Florian Klenk | aus FALTER 03/17
  • "Ich filme, daher bin ich!"

    Essayist mit Kamera: Werke des Filmers und Autors Georg Stefan Troller sind in Wien zu sehen
    Feuilleton | Würdigung: Michael Omasta | aus FALTER 03/17
×

Anzeige

Anzeige