Theater Kritik

Über unfreiwillige Unzertrennlichkeit


MP
Lexikon | aus FALTER 03/17 vom 18.01.2017

Was, wenn ich aufs Klo will und Olga schläft?" Für ihr durch Crowdfunding finanziertes Projekt hat die junge Theatermacherin Clara Rybaczek eine Textvorlage mit noch eher unverbrauchtem Thema entdeckt: "Two (is the loneliest number)" von der mexikanischen Autorin Corraxia Cortez liefert einerseits einen Streifzug durch die Geschichte siamesischen Zwillingstums. Im Zentrum aber steht das Dilemma des verwachsenen Paares Jenny und Olga, dem eine verheerende Zwangstrennung bevorsteht. Mit sensiblen, schlichten Regielösungen und Musik von Johannes Tröndle lenkt Rybaczek ihre Darstellerinnen Barbara Wegener und Miriam Fontaine durch einen besonders inhaltlich ungewöhnlichen Abend, der es tatsächlich irgendwie schafft, Dialog und Monolog gleichzeitig zu sein.

Spektakel, Fr, Sa 19.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige