Katharinas Nachtwache

Was in Wiens Partyszene passiert -Veranstaltungen im Überblick

PARTYTIMER | aus FALTER 04/17 vom 25.01.2017

Rundgang 2017: die neue Elektronikgeneration

In jenen Tagen erließ die Akademie der bildenden Künste den Befehl, alle Studierenden ihres Reiches in einem Rundgang zu präsentieren. Dies geschah zum vielten Mal, und wie immer strömten massenweise Menschen in schönen Kleidern in die Gebäude, um die Werke aufstrebender Kunstschaffender zu betrachten. Es gab warmes Bier und ein superbes Musik-Line-up aus elektronischen Stürmern und Drängerinnen. Wie üblich bei Konzerten in diesem Kontext war es zu leise, zu hell und man sah nichts, trotzdem konnte man sich im Erdgeschoß in schwelgerischem Drone oder filigraner Lo-Fi-Electronica von Asfast, Wien Diesel und Tony Renaissance (unbedingt merken) gut verlieren. Im Keller gab die junge Noise-Schamanin Elvin Brandhi unter Gewölben mit silbernen Heizungsrohren eine Teufelsaustreibung, die ihresgleichen sucht. Und alle, die es hörten, staunten über die Sounds der Maschinen. Bis zum nächsten Rundgang!

VORSCHAU DONNERSTAG (26.1.): Es ist Falco-Woche: Im U4 erforschen die Bands Minisex und Flut sowie DJs von Modeselektor bis Eberhard Forcher, ob junge Römer wirklich anders tanzen. Im Rhiz lauscht man Experimentalelektronik von Eric Arn oder MS Mutt.

FREITAG: Das Ja Ja Ja Festival holt skandinavische Acts ins Wuk, darunter die finnischen Synthpopper Have You Ever Seen The Jane Fonda Aerobic VHS? Die Falco-Woche stellt in der Grellen Forelle mit den Dancefloor-Hohepriestern Carl Craig, Matias Aguayo und Peter Kruder und heimischen Überfliegern wie Salute und Mavi Phoenix wundersame Verbindungen her. Kromestar aus der Dubstep-Geburtsstadt Birmingham spielt bei Blaze im Werk, im Celeste kommen einige der coolsten Elektronik-Wagemutigen der Stadt zusammen, ebenso bei Adabei im Heuer mit etwa Alessia Jacuzzi x Lea Lust.

SAMSTAG: Der britische Komponist Christopher Chaplin präsentiert im TBA21 sein Solodebüt featuring Hans-Joachim Roedelius und Visuals von Luma.Launisch. Bösze und Fuchs bringen in der Grätzelgalerie Querflöte und DJ-Pult zusammen und die Falco-Festspiele gehen mit Anna von Hausswolff, Ernst Molden & Der Nino aus Wien u.a. im Casino Baumgarten sowie dicken Beats von Just Blaze und Plastician in der Fluc Wanne weiter. Cloud Rap, Beyoncé und Wanda laufen beim 2010s Club im Loft, der kroatische Cold-Noir-Elektroniker Le Chocolat Noir lässt die Synthesizer im Celeste kreiseln, und der norwegische Italo-House-Träumer Skatebård rollt Claps und Kicks im Volksgarten.

Katharina Seidler ist Musikjournalistin und Mitarbeiterin von FM4. Sie prüft die Beats und Partys der Wiener Clubszene


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige