Phettbergs Predigtdienst

Menschsein ist Mühe und Solidarität


Hermes Phettberg

KOLUMNEN, FALTER 05/17 vom 01.02.2017

Die kälteste Kalenderwoche lässt mir alles gefrieren. Bundespräsident Alexander Van der Bellen tritt heute seine Funktion als neunter Bundespräsident Österreichs an. Van der Bellen ist um ein Dutzend Jahre älter als ich, er muss ja auch jeden Tag frisch aufstehen und einen neuen Tag beginnen. Meine Verkühlung seit einigen Tagen lässt mir alles schweißnass werden, und in der Nacht muss ich dutzende Male Wasser lassen, und wenn ich mich zum Bundespräsidenten querrechne, Menschsein ist Mühe und Solidarität.

Als ich Professor Dr. Van der Bellen am Tag vor seiner Wahl in der Fernsehdiskussion mühsam seinen Zigarettenrauch wahrnehmen sah, wurde mir ein großes Stück Menschheit gewahrt. Am vorigen Freitag war Genosse Bundespräsident Van der Bellen mit seiner Gattin im Restaurant Le Pho -meine Hochachtung, wie sich Prof. Van der Bellen ins Leben mühen muss wie ich! Größte Hochachtung, Herr Professor!

Heute begeht die wunderbare Erni Mangold ihren 90sten Geburtstag. Der großartige Kabarettist Werner Schneyder wurde 80. Messerscharf weiß Werner Schneyder die Ausweglosigkeit der Welt im Geist von Donald Trump als neuem Präsidenten der USA zu kommentieren. Meine Funktionslosigkeit könnte ich nur noch mit mehr Fressalien abmildern. Ein Wunder könnte mir helfen? Die Wetterprognose sagt, das Wetter wird in der Nacht von Samstag auf Sonntag wieder wärmer werden.

Die Sonne scheint, die Krähen fliegen, ich bin wieder gesundet! Habe die ganze Nacht tief geschlafen und viel Werbung geträumt, ich muss beim Träumen ja immer die Milchschokolade mir wegessen, denn nur in den amerikanischen Werbespots gibt es Milchschokolade. Ich geh weiterschlafen! Gestern kam die Krankenschwester von meinem Hausarzt und befand, wenn ich weiter so brav schlafe, werde ich bald perfekt gesund sein.

Geträumt hab ich heute, dass ich den Barmherzigen Schwestern kleine Pakete gesandt habe. Quelle ist: die innige Sorgfalt von Sir eze einerseits, und andererseits die Sorgfalt von Lukas Klingan, und weil viele Ordensschwestern in den USA gegen Donald Trump aufgetreten sind - so viel Hilfsbereitschaft muss die Menschheit quadrophonieren, oder?

Phettbergs Predigtdienst ist auch über www.falter.at zu abonnieren. Unter www.phettberg.at/gestion.htm ist wöchentlich neu zu lesen, wie Phettberg strömt

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

FALTER 30/19
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Artikel dieser Ausgabe finden Sie in unserem Archiv.

Anzeige

Anzeige